Aktuelles

VeranstaltungIm Rahmen der Veranstaltung "SDG12: Kritisch konsumieren, fair produzieren!" in Stuttgart bietet Jacomo Fritzsche am 23. November einen Workshop an.
VeranstaltungAm 7. November hält Jacomo Fritzsche einen Workshop zum BiNKA-Toolkit auf dem Schule im Aufbruch-Tag in Niedersachsen
Materialien BiNKADie Jeansreise - eine Audio-Anleitung zu einer etwas anderen Meditation zur Erkundung des eigenen Konsumverhaltens findet ihr jetzt im Portal für Ethik und Achtsamkeit des netzwerks ethik-heute.
Materialien BiNKAVideoaufzeichnung des Vortrags "Verwöhnt, verwahrlost oder doch nur gut versorgt? - Kindheit in der Konsumgesellschaft" von Dr. Sonja Geiger ist auf Youtube verfügbar.
VeranstaltungAm 12.9.2018 diskutiert Dr. Sonja Geiger im Rahmen des Vortrags "Verwöhnt, verwahrlost oder doch nur gut versorgt? - Kindheit in der Konsumgesellschaft" Probleme und Herausforderungen kindlichen Aufwachsens. Die Veranstaltung findet im Deutschen Hygiene-Museum in Dresden statt.
VeranstaltungAm 12.6.2018 präsentieren und diskutieren Pascal Frank und Anna Sundermann Ergebnisse des Projekts beim Universitätsgesellschaftlichen Dienstag im Museum Lüneburg.
Materialien BiNKAVideoaufzeichnung vom Slambeitrag von Dr. Sonja Geiger bei Wissenschaft & Meditation ist auf Youtube verfügbar.
VeranstaltungAm 15.05.2018 stellt Dr. Sonja Geiger die Ergebnisse von BiNKA bei der Veranstaltung von Wikistages: Ideas for Change im Café Ostfee in der Oderbergerstr. vor. Videodokumentation folgt.
Materialien BiNKA Abschlusskonferenz/ PresseschauUnsere BiNKA Abschlusskonferenz fand am 16. Februar 2018 statt. Vielen Dank an alle, die teilgenommen haben! Die Abschlussbroschüre, die Präsentation, das Programm sowie der Dialog zwischen Jon Kabat-Zinn and Paul Grossman sind unter „Publikationen“ zu finden.

Desweiteren hier eine kleine Auswahl an Presseberichten:
- Geo Online: Warum meditieren noch viel mehr kann als Stress abbauen
- Berliner Zeitung: Wirkt sich regelmäßiges Meditieren auf das Konsumverhalten aus?
- Focus Online: Meditieren mildert die Lust am Materiellen
- Ethik heute: Kann Achtsamkeit die Lust am Konsum bremsen?
- Informationsstelle Bildungsauftrag Nord-Süd: Meditieren für Mensch und Umwelt? – Bildung für Nachhaltigen Konsum durch Achtsamkeitstraining („BiNKA“)
- Sustainment: Führt Achtsamkeit zur Nachhaltigkeit?
- Postwachstums-Blog: Vom Kissen aus die Welt retten
VeranstaltungHiermit möchten wir Sie/euch herzlich zu unserer BiNKA-Abschlusskonferenz „Achtsamkeit und nachhalitger Konsum: Meditieren für den Planeten?“ am 16. Februar 2018 in der TU Berlin (Hardenbergstraße 16 – 18, 10623 Berlin) einladen.
Im Rahmen der Konferenz möchten wir unsere Forschungsergebnisse präsentieren und deren Implikationen mit Expert*innen und Teilnehmenden aus unterschiedlichen disziplinären Blickwinkeln diskutieren. Weiterhin werden Workshops zur transdisziplinären Auseinandersetzung rund um die Themen Achtsamkeit und Konsum angeboten. Ein Höhepunkt ist zudem das zuvor aufgezeichnete Skype-Gespräch zum Thema „Mindfulness and Sustainable Consumption“ zwischen dem MBSR-Begründer Prof. Dr. Jon Kabat-Zinn und Dr. Paul Grossman, renommierter Achtsamkeitsforscher und Senior-Berater des BiNKA-Projektes.
Die Anmeldung und das aktuelle Programm finden Sie/findet ihr hier, weitere Informationen und das Anmeldeformular hier.
ProjektbeitragIm Portal für Ethik und Achtsamkeit des netzwerk ethik-heute wird das BiNKA Projekt beschrieben sowie die Abschlusskonferenz beworben. Zum Artikel geht es hier.
VeranstaltungAm 14. Dezember 2017 hält Tina Böhme einen partizipativen Online-Vortrag auf der Plattform tejeRedes zum Thema „Mindfulness y sostenibilidad“ (Achtsamkeit und Nachhaltigkeit). Das Besondere: Der Vortrag wird in spanischer Sprache stattfinden und ist hier in voller Länge zu sehen.
VeranstaltungAuf dem 50. Kongress der Initiative Psychologie im Umweltschutz IPU e.V. mit dem Thema „Achtsamkeit im Umgang mit Mensch und Natur - Kongress zur Entwicklung eines nachhaltigen Lebensstils“ vom 7. bis 10. Dezember 2017 in Melle bei Osnabrück wird Sonja Geiger die Keynote zu Achtsamkeit und den BiNKA Ergebnissen halten. Außerdem geben Tina Böhme und Jacomo Fritzsche einen Workshop zu „Mindfulness-Based Activism: Caring for yourself – changing the world“.
ProjektbeitragIm Rahmen der Global Education Week (GEW), die dieses Jahr unter dem Motto: "Meine Welt, Deine Welt - Bewusster Konsum für nachhaltige Entwicklung" vom 18. bis 26. November 2017 stattfindet stellt sich das BiNKA-Projekt online vor. Die europaweite Global Education Week hat zum Ziel, die Themen des Globalen Lernens und der entwicklungspolitischen Bildung in Bildungseinrichtungen, Institutionen und der Öffentlichkeit bekannter zu machen. Auf ihrer Website möchte die GEW allen Interessierten die zahlreichen Angebote zum Thema Konsum vorstellen und so zu einer besseren Vernetzung und Sichtbarkeit beitragen.
VeranstaltungAm 5. Dezember 2017 wird Laura Stanszus im Rahmen der Fortbildung für Jugendherbergen mit dem Schwerpunkt "Sport und Fit Drauf" der DJH-Akademie einen Workshop zu „Bildung für nachhaltigen Konsum im Bereich Ernährung durch Achtsamkeitstraining“ leiten. Veranstaltungsort ist die Jugendherberge Rotenburg (Wümme).
VeranstaltungIm Workshop "Nachhaltigkeit? Ja gerne! Aber sorry, keine Zeit!" der NachDenkstatt referiert Laura Stanszus vom 17. bis 19. November 2017 in Oldenburg.
VeranstaltungIm Rahmen der Fortbildung „Forum Nachhaltigkeit/ Bildung für nachhaltige Entwicklung“ der DJH-Akademie gibt Laura Stanszus den Workshop „Bildung für nachhaltigen Konsum durch Achtsamkeitstraining“ am 15. und 16. November 2017 in der Jugendherberge Lingen.
VeranstaltungAuf der SustEcon Conference – The contribution of a sustainable economy to achieving the SDGs am 25. und 26. September 2017 in Berlin wird das BiNKA-Team mit folgenden Beiträgen vertreten sein: "Fostering sustainable consumption through mindfulness training? Insights from a mixed-method intervention study" (Sonja Geiger und Anna Sundermann) sowie "Effects of a consumption-focused mindfulness training – qualitative evaluation of an intervention study“ (Laura Stanszus und Pascal Frank). Daniel Fischer und Tina Böhme nehmen ebenfalls an der Konferenz teil.
VeranstaltungVom 4. bis 6. September 2017 nimmt Sonja Geiger an der 16. Tagung der Fachgruppe Sozialpsychologie der DGPs in Neu-Ulm teil. Ihr Beitrag trägt den Titel: "Suffering People, Suffering Environment: the Role of Compassion and Values in Fashion Consumption".
VeranstaltungAuf der International Conference on Environmental Psychology: “Theories of change and social innovation in transitions towards sustainability” vom 30. August bis 1. September 2017 in A Coruña (Spanien) wird das BiNKA-Team durch zwei Forscherinnen vertreten: Sonja Geiger richtet ein Symposium aus zu: "The potential of mindfulness for changing environmental beliefs and behavior" und Tina Böhme stellt ihr Poster "The transformative potential of teaching mindfulness meditation to adolescents: environmentally significant outcomes of a school-embedded intervention study" vor.
VeranstaltungAuf der Global Research Forum Conference on Sustainable Production and Consumption vom 27. Juni bis zum 29. Juni 2017 in Brighton wird BiNKA gleich mit mehreren Beiträgen vertreten sein:
- Meditating for the planet: quantitative results of a mindfulness intervention study on sustainable consumption
- Developing Key Competencies for Sustainable Consumption through Mindfulness Training: Results of a Qualitative Study
- Qualitative analysis of a consumer-focused mindfulness-based intervention – a comparison of methods
VeranstaltungSonja Geiger (TU Berlin) nimmt am Mittwoch, dem 14. Juni 2017 am Berliner Postwachstums-Slam teil und stellt in 10 Minuten das Projekt in den Prinzessinengärten (Berlin) vor. Titel: "Vom Kissen aus die Welt retten? Wie uns meditieren nachhaltiger macht".
VeranstaltungDas Forschungsprojekt BiNKA stellt Sonja Geiger am 16. Dezember 2016 auf dem Workshop "It´s the economy, stupid! - Wandel oder weiter wie gehabt?" der Zivilgesellschaftlichen Plattform Forschungswende in Berlin vor. Ziel des Workshops ist es, gemeinsam zu erarbeiten, wie zivilgesellschaftliche Akteure und ihre Unternehmenspartner mit neuen ökonomischen Ansätzen zur wirtschaftlichen Transformation beitragen können.
VeranstaltungAm 26. November 2016 slamt Sonja Geiger zum BiNKA-Projekt auf der Berliner Konferenz: Meditation und Wissenschaft mit anderen WissenschaftlerInnen rund um das Thema „Achtsamkeit". Vortragsfolien gibt es hier.
VeranstaltungDie 5. Tagung des Forschungsnetzwerkes Achtsamkeit "Achtsamkeit - Grundlagen und Anwendung" am 24. und 25. November 2016 in Berlin wird vom Fachgebiet ALÖNK (insb. Sonja Geiger) maßgeblich mitorganisiert. Sonja Geiger, Laura Stanszus, Tina Böhme und Ulf Schrader stellen auf der Tagung Teilaspekte der laufenden BINKA-Forschung vor. Das Programm gibt es als pdf hier.
VeranstaltungFür das halbjährliche Treffen des Forschungsnetzwerkes Achtsamkeit in der Pädagogik am Donnerstag, den 24. November 2016 in Berlin ist neben anderen das BINKA-Projekt Gastgeber. Zum Treffen, das auch der Vorbereitung auf die im Anschluss stattfindende 5. Tagung des Forschungsnetzwerks Achtsamkeit dient, sind alle interessierten Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler herzlich eingeladen. Um Anmeldung bei Tina Böhme wird gebeten.
VeranstaltungAm 10. und 11. November 2016 ist Laura Stanszus eingeladen, den Ansatz des BINKA-Projekts in die Arbeitsgruppe "individual transformations" auf dem Workshop "Unpacking the political in contemporary discourses on sustainability transformations: Agency, choice, and democratic pathways?" des Helmholtz Centre for Environmental Research - UFZ in Leipzig einzubringen.
VeranstaltungAuf dem emergent berlin festival 2016 stellt Sonja Geiger das BINKA-Projekt am Samstag, den 1. Oktober 2016 in Berlin vor.
VeranstaltungAm Donnerstag, den 29. September 2016 diskutiert Sonja Geiger mit anderen Experten die Frage Fair statt fast - wie gelingt Fairer Handel bei Bekleidung im Rahmen der Fairen Woche in Göttingen.
VeranstaltungAm Dienstag, den 20. September 2016 stellt Sonja Geiger das BINKA-Projekt auf dem Science-Slam Psycho Slam im Rahmen des 50. Kongresses der Deutschen Gesellschaft für Psychologie in Leipzig vor. Besucherinnen und Besucher sind herzlich willkommen.

Gefördert durch: